<< home

 

Mittelschulmeisterschaften Rudern - KSWE wird zum 3. Mal in Folge Schweizermeister!

Bildergalerie >>  

Rangliste >>

 

Kurz vor den Frühlingsferien konnte man sich für die alljährlichen Schweizer Mittelschulmeisterschaften im Rudern anmelden, die jeweils im Rahmen der nationalen Ruderregatta auf dem Sarnersee, dieses Mal am Samstag 4. Juni, stattfinden. An den Mittelschulmeisterschaften fahren Ruderanfänger in gesteuerten C-Gig Doppelvierern, den breiten Booten, mit Steuermann. Dieses Jahr konnte die Kantonsschule Wettingen mit einer grossen Delegation nach Sarnen reisen, denn ganze sechs Teams hatten sich angemeldet! Je zwei in den Kategorien Damen, Herren und Mixed:

Damen I mit Tanja Berger, Robin Anna Vital, Michelle Enz, Sabrina Aschwanden und Flurina Schuhmacher als Steuerfrau.
Damen II mit Petra Glatthard, Melanie Schnee, Seline Hässig, Silvana Nater und Steuermann Jonas Glatthard.
Herren I mit Florian Hauck, Manuel Burger, Eike Gerdes, Matthias Hauck und Steuerfrau Natacha Stuck.
Herren II mit Andrin Rehmann, Tobias Steigmeier, Samuel Drack, Andrin Zumsteg und Steuerfrau Mascha Maurer.
Mixed I mit Louisa Kaufmann, Rahel Markwalder, Flurin Widmer, Joel Handschin und Steuerfrau Nicole Bregenzer
Mixed II mit Jaqueline Del Conte, Jana Meier, Michaela Schertler, Phillip Jenni und Nuria Torre als Steuerfrau.

Alle Teams trainierten intensiv unter der Leitung von Tobias Wullschleger zusammen mit den weiteren Coaches Flurina Schuhmacher, Natacha Stuck, Jonas Glatthard und Iain Bruce. Die Einen erlernten das Rudern neu, die Anderen mit Rudererfahrung aus dem Achter-Projekt, den Schulsport- oder Wahlsportkursen verfeinerten ihre Rudertechnik.
Mit zwei bis drei Trainings pro Woche bereiteten wir uns optimal auf dem Wasser und neben dem Wasser auf den Ruderergometern auf den Wettkampf vor.

Vier der sechs Teams reisten bereits am Freitagabend an den Sarnersee, absolvierten ein Training auf dem Wettkampfgewässer und stärkten sich anschliessend beim gemeinsamen Pastaessen bevor es zurück in die Unterkunft ging. Die beiden anderen Teams trafen dann am frühen Samstagmorgen ein.
Das Wetter war leider ziemlich trüb, Wolken hingen zwischen den Bergen und es gab immer mal wieder kleinere Regenschauer. Das minderte aber nicht unsere Stimmung, denn wir waren alle topmotiviert und freuten uns auf die Rennen. Diese werden über eine Distanz von 1000 m ausgetragen und waren in der Mittagspause des übrigen Rennprogramms der grossen Sarnerseeregatta angesetzt, welche dieses Jahr mit fast 1500 Mannschaften aus dem In- und Ausland wiederum die grösste Ruderregatta der Schweiz war.
Für alle Teams gab es am Samstagmorgen noch eine kleine Trainingsausfahrt, bei der wir schauen konnten, wo genau wir starten werden, und uns mit dem Gewässer vertraut machten, welches ja im Gegensatz zur heimischen Limmat keine Strömung hat. Nach dem Training schaufelten wir unsere mitgebrachte Pasta rein und schauten bei den anderen Rennen der Regatta zu. Lautstark unterstützen wir dabei die Ruderinnen und Ruderer vom Ruderclub Baden.
Etwas mehr als eine Stunde vor unseren Rennen versammelten wir uns wieder und zogen unsere Mannschaftsshirts und -hüte an. In einer ganzen Gruppe von mehr als 30 KSWE-Ruderinnen und -Ruderern wärmten wir uns mit einem lockeren Jogging und einem Stretching auf, auch ein paar Strecksprünge und Kurzsprints durften natürlich nicht fehlen.
Nach den letzten Rennvorbereitungen inklusive Fotosession wuchs langsam auch die Spannung und Vorfreude auf die bevorstehenden Rennen. Die Teams brachten die Ruder und die Boote zum Steg und fokussierten sich beim Einrudern zum Start nochmals auf den gemeinsamen Bootsrhythmus, Präzision und Kraft im Team.

Als Erstes ging das Rennen der Damen über die Bühne. Gegen 4 andere Teams kämpften die beiden Wettinger Damenboote. KSWE Damen I konnte sich schon früh absetzten und kam mit fast 15 Sekunden Vorsprung auf Obwalden I im Ziel an. KSWE Damen II fuhren solide im Mittelfeld und kamen als viertes Team im Ziel an.
Das zweite Rennen war das der Herren. KSWE Herren I ruderten los und waren nicht mehr gesehen, mit fantastischen 24 Sekunden Vorsprung auf KSWE Herren II, welche sich somit Silber sicherten, überquerten sie die Ziellinie. Mit etwas Rückstand beendeten dann auch die beiden anderen Teams, Basel I + II, das Rennen.
Als letztes Rennen starteten die Mixed-Boote. Vom Start weg entfachte sich ein spannendes  Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Obwalden und KSWE Mixed I, dicht gefolgt von KSWE Mixed II. Über die ganze Strecke vermochte sich keines der beiden führenden Boote deutlich abzusetzen und die Bugspitzen der Boote lagen trotz einigen Zwischenspurts lange fast gleichauf. Auch nach einem beherzten Endspurt beider Boote, war der Zieleinlauf spannend und knapp, die Anfeuerungsrufe der Fans vom Ufer und der anderen Teams auf dem Wasser entsprechend laut. Mit 0.8 Sekunden Vorsprung gewann dann leider der Lokalmatador aus Obwalden. Auf den Rängen zwei und drei folgten KSWE Mixed I + II.
Durch die vielen Punkte die sich die KSWE-Teams in den tollen Rennen geholt haben, konnten wir auch zum dritten Mal in Folge den Wanderpokal als erfolgreichste Schule in der Gesamtwertung entgegen nehmen! Erschöpft aber glücklich, verluden wir die Boote wieder und machten uns auf den Heimweg.

Unser grösster Dank richtet sich an den Ruderclub Baden und an Tobias Wullschleger! Sein unermüdliches Engagement und seine Bereitschaft alle Teams zu verschiedenen Zeiten zu trainieren, ist unglaublich. Er machte aus jedem einzelnen einen soliden Ruderer und unterstützte uns mit seinem breiten Fachwissen und den Tipps als Trainer.
Ebenso richtet sich unser Dank natürlich an den ganzen RCB, der uns auch dieses Jahr mit Material und Infrastruktur Unterstützung bot. Insbesondere geht der Dank auch an die Coaches Flurina Schuhmacher, Natacha Stuck, Jonas Glatthard und Iain Bruce, an die Steuerfrauen Nicole Bregenzer und Nuria Torre sowie an Günter Kraut-Giesen für seine Unterstützung beim Bootstransport für die grosse Wettinger Delegation.

Wir hoffen, es werden sich auch nächstes Jahr wieder viele für diesen tollen, vielseitigen Sport interessieren und das breit gefächerte Ruder-Angebot an der Kanti Wettingen in Anspruch nehmen!

Text: Robin Vital
Fotos: Sabine Flück, Tobias Wullschleger